Diese Seite drucken



Sekundärleitungen

Sekundärleitungen

Merkmale
Abschnitt ein-/ausblenden
 

Sekundärleitungen für die Infusion zur Verbindung von weiteren Infusionsbehältnissen an einem primären Infusionsgerät

 

  • Mikroglatter Einstechdorn
  • Integrierte, verschließbare Belüftung mit hydrophobem und eleophobem Bakterienfilter
  • Flexibles, transparentes Schlauchsystem
  • Füllvolumen der Leitung ca. 7 ml je 1 m
    (Durchmesser 3,0 x 4,1 mm)
  • Robson-Klemme
  • Luer-Lock
  • Flow Stop-Kappe: Verhindert ein Auslaufen der Infusionslösung bei der Befüllung, vereinfacht dadurch die Infusionsvorbereitung und erhöht die Anwender- und Patientensicherheit durch ein reduziertes Kontaminationsrisiko (Abb. 1)
  • Art.-Nr. M77460025 mit 0,2-µm-Filter (Abb. 2): hydrophiler, belüfteter Infusionsflachfilter zum Zurückhalten von Bakterien, Pilzen, Mikroorganismen und Partikeln bis zu dieser Größe
 

Bestellinformation
Abschnitt ein-/ausblenden
 
Tabelle größer anzeigen

Artikel

Länge [cm]

0,2-µm-Filter

VE (St.)

Art.-Nr.

PZN

HiMi.-Nr.

Sekundärleitung Infusion

30

 

60

M77460020

7424051

Sekundärleitung Infusion mit 0,2-µm-Filter

40

40

M77460025

7424068



Download
Abschnitt ein-/ausblenden